Elbphilharmonie startet in die Konzertsaison 2020/21

Spielbetrieb nach fünf Monaten wieder aufgenommen – Saison 2020/21 mit Besonderheiten. Tickets für Oktober-Konzerte verfügbar
01. September 2020
Elbphilharmonie Großer Saal

Nach mehr als fünf Monaten finden in den Sälen der Elbphilharmonie wieder Konzerte statt – ab dem 1. September. Erwartungsgemäß startet die Konzertsaison 2020/21 mit einigen Besonderheiten: Neben den bekannten Abstands- und Hygieneregeln sind viele Konzerte kürzer und finden zweimal pro Abend statt. Somit können die Konzertsäle zu rund einem Drittel ihrer Publikumskapazität genutzt werden. Um die neuen Abläufe zu testen, fanden kürzlich zwei Testkonzerte im Großen Saal statt.

Erste Testkonzerte im Großen Saal

Um die neuen Hygiene- und Abstandsregeln sowie alle Abläufe im Haus unter Corona-Bedingungen durchzuspielen, fanden vor Kurzem zwei Testkonzerte im Großen Saal statt. Geordnet nahm das Publikum im Saal Platz, um dem Auftritt von Jazzpianistin Julia Hülsmann mit Vibrafonist Christopher Dell und Posaunist Nils Wogram zu folgen. Auf allen Laufwegen im Konzertbereich muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Das Konzert sowie der Plaza- und Foyer-Aufenthalt dürfen unter Einhaltung des Mindestabstands ohne Maske genossen werden.

Karten für Oktober-Konzerte erhältlich

Zahlreiche der für September neu programmierten Konzerte sind bereits ausverkauft. Doch einige Tickets, etwa für die Gastspiele des Ensemble Modern und des Mahler Chamber Orchestra mit dem Dirigenten Sir George Benjamin und den Solisten Anna Prohaska und Pierre-Laurent Aimard sind aktuell noch verfügbar. Karten für Oktober gehen am 1. September in den Verkauf. Weiterhin gilt das Prinzip Jetzt bestellen, später zahlen".
sm/sb/kk