Uniqlo: Modemarke aus Japan eröffnet Store am Alten Wall

Japanische Kult-Modemarke bezieht deutschlandweit zweitgrößtes Geschäft – in der Hamburger Innenstadt. Starkes Signal für den Einzelhandel
14. Oktober 2020
Unqilo Alter Wall Hamburg

Die japanische Unternehmensgruppe Fast Retailing Co. Ldt., eines der führenden Bekleidungsunternehmen der Welt, hat am 9. Oktober 2020 die erste Uniqlo-Filiale in Hamburg eröffnet. Die Räumlichkeiten der Kult-Modemarke aus Japan befinden sich im repräsentativen Gebäude am Alten Wall, direkt neben dem Rathaus. Die Filiale erstreckt sich auf rund 1.750 Quadratmetern, über vier Etagen. Die Eröffnungszeremonie wurde unter anderem von der japanischen Generalkonsulin Kikuko Kato und Astrid Nissen-Schmidt, Vizepräses der Handelskammer Hamburg, begleitet.

Uniqlo – starkes Signal für den Einzelhandel in Hamburg

Die Eröffnung des XXL-Stores mitten in der Hamburger Innenstadt ist starkes Signal: „Wir glauben an den Einzelhandel“, sagte Uniqlo-Pressesprecherin Michelle Kronbergs dem Hamburger Abendblatt. Taku Morikawa, Chief Executive Officer von Uniqlo in Europa, betont: „Hamburg ist eine eindrucksvolle Stadt, die weltweit für ihre Toleranz, Kultur und wirtschaftliche Bedeutung als zentrales europäisches Handelszentrum mit ihrem Hafen bekannt ist. Wir freuen uns, einen so außergewöhnlichen Standort für unser erstes Geschäft im Herzen dieser großartigen Stadt gefunden zu haben.“

Zehnter Store in Deutschland

Das neue Modehaus befindet sich in den früheren Räumlichkeiten des Bucerius Kunst Forums. Dabei setzt die Marke auf japanische Werte wie „Schlichtheit, Qualität und Langlebigkeit“. Der Store am Standort Alter Wall ist bereits die zehnte Uniqlo-Filiale in Deutschland. Seit 2014 ist der japanische Modehändler auf dem deutschen Markt vertreten, und hat derzeit sechs Filialen in Berlin sowie je ein Geschäft in Stuttgart, Düsseldorf und Köln. Weltweit betreibt das Unternehmen mehr als 2.200 Stores in 25 Ländern. 

Uniqlo ist Japans größte Modemarke

Uniqlo ist eine Marke von Fast Retailing Co., Ltd., einer führenden, international agierenden japanischen Unternehmensgruppe des Bekleidungs-Einzelhandels, die insgesamt unter acht Hauptmarken Kleidung entwirft, herstellt und verkauft. Mit einem globalen Umsatz von umgerechnet mehr als 21,5 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2019 gilt Fast Retailing als eines der größten Bekleidungsunternehmen der Welt. Zudem ist Uniqlo als Japans größte Modemarke bekannt.
sb

Mehr zum Thema