MCN-Podcast: Wie Startups die Schifffahrt verändern

Neuer Podcast des Maritimen Clusters Norddeutschland. Aktuelles Thema: Welche innovativen Ideen haben Startups für die Schifffahrtbranche?
19. Juli 2021
Smartport Hamburg

Von Digitalisierung über Dekarbonisierung bis zur Nachhaltigkeit – Das Maritime Cluster Norddeutschland (MCN) informiert ab sofort mit einem Podcast über innovative Entwicklungen in der Schifffahrtsbranche. „Mit dem MCN Radar stellen wir Innovationen und Projekte unserer Mitglieder vor und geben so Einblicke in den aktuellen Stand der Branche“, erklärt Jessica Wegener, Geschäftsführerin des MCN. Die nun erschienene zweite Folge des Podcasts dreht sich um die Rolle innovativer Startups in der traditionellen Schifffahrtsbranche.

Startups könnten Umdenken in der Schiffahrt anstoßen

Kleine Unternehmen könnten mit ihren nachhaltigen und kreativen Lösungen die Schifffahrt revolutionieren, so das MCN. Doch wie können diese Ansätze und Ideen in der maritimen Wirtschaft erfolgreich sein? Und wie werden sich traditionelle Unternehmen verändern müssen, um weiterhin relevant zu bleiben? Moderator Marvin Müller spricht darüber mit Arne Kraft (Marinom), Carsten Bullemer (Trusteddocks, Navisense) und Lucius Bunk (Auerbach Schifffahrt). Die Folgen des Podcasts MCN Radar sind auf den gängigen Streamingplattformen und über die MCN-Website verfügbar.

MCN fördert Zusammenarbeit der norddeutschen Schifffahrt

Das Maritime Cluster Norddeutschland wurde 2011 gegründet und ist eine länderübergreifende Zusammenarbeit der Länder Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern. Das MCN soll die Zusammenarbeit in der norddeutschen maritimen Branche fördern und umfasst derzeit mehr als 350 Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.
tn/sb