• Hamburg fördert freie Kunst- und Kulturszene mit Elbkulturfonds

    Bewerbungsphase für Elbkulturfonds 2022 gestartet. Fördersummen von bis zu 100.000 Euro pro Projekt geplant
  • Corona-Krise: Hamburg führt Mikrokredite für kleine Unternehmen ein

    „Hamburg-Kredit Mikro“ soll Engpässe bei Selbstständigen und kleinen Betrieben überbrücken. Fördersumme von bis zu 40.000 Euro
  • Xing-Studie über Unternehmenskultur in Pandemie-Zeiten

    Corona-Barometer von Xing zur aktuellen Stimmung und Situation am Arbeitsmarkt. Braucht Unternehmenskultur einen physischen Ort? Feelgood-Manager*innen gefragt
  • IAPT: Diese Möglichkeiten bietet der 3D-Druck in der Zukunft

    In der Pandemie konnte die Fraunhofer Einrichtung dank der flexiblen Technologie gar akute Krisenhilfe leisten. Im Interview mit den Hamburg News spricht der stellvertretende IAPT-Leiter über Einsatzmöglichkeiten der Zukunft
  • Arbeitgebende dürfen Corona-Testbescheinigungen ausstellen

    Arbeitgeberbescheinigungen über Corona-Schnelltests für Mitarbeiter*innnen in Hamburg möglich – unter bestimmten Bedingungen. Infos und Hilfe für Betriebe von Stadt und Handelskammer
  • E-Health: Mental krisenfest dank smarter Ideen aus Hamburg

    Apps, Online-Trainings und digitale Therapeutika - Vier Hamburger Startups präsentierten beim virtuellen COVID-19-Ideenpitch der Gesundheitswirtschaft Hamburg digitale Krisenhelfer
  • Hamburg Airport zieht nach Corona-Jahr 2020 Bilanz

    Erstes negatives Ergebnis seit 25 Jahren. Hoffnungen liegen auf Sommergeschäft. Flughafen will ab Ende 2021 CO2-neutral wirtschaften
  • Hamburger Flughafen erhöht Corona-Testkapazitäten

    Neues Drive-Through-Angebot und zusätzliches Testcenter ab dem 1. April. Auch kostenlose Schnelltests möglich
  • Drohnen: Fliegende Sensoren für einen dynamisch wachsenden Markt

    Hamburger Startup Flynex ebnet Unternehmen den Weg zur Nutzung der neuen Technologie. Trotz Pandemie große Nachfrage aus dem In- und Ausland
  • Hamburg weitet Corona-Hilfen für Mittelständler und Startups aus

    Maximaler Förderbetrag für mittelständische Unternehmen von 800.000 Euro auf 1,8 Millionen Euro erhöht. Ein Jahr Corona-Hilfen – Zwischenbilanz