• Uni Hamburg-Studie: Auch virtuelle Natur ist gut für Stimmung und Job

    Virtueller Aufenthalt im Wald per VR-Brille kann für bessere Stimmung und mehr Produktivität sorgen. Stadtumgebung verschlechtert die Laune eher. VR könnte negative Effekte von Isolation und Quarantäne reduzieren
  • Frühwarnsystem: Hamburg fördert Forschung zu Corona-Mutationen

    377.000 Euro für das UKE und Heinrich-Pette-Institut. Corona-Überwachungssystem soll Verbreitungswege in der Metropolregion Hamburg aufzeigen
  • UKE-Studie: Wie sich Corona auf Kinder und Jugendliche auswirkt

    Nach rund einem Jahr Corona: Lebensqualität und psychische Gesundheit von Kindern haben sich laut COPSY-Studie des UKE weiter verschlechtert. Die Studie im Detail ...
  • Energiewende-Zentrum CC4E wird feste Einrichtung der HAW Hamburg

    Das CC4E nimmt innerhalb der Metropolregion Hamburg eine wichtige Schnittstellenfunktion im Bereich der Erneuerbaren Energien wahr
  • Hamburg schließt Zukunftspakt mit Hochschulen

    Wissenschaftsstandort stärken: Forschungsinstitutionen erhalten durch „Zukunftsverträge“ bis 2027 rund 750 Millionen Euro zusätzlich
  • Corona-Studie der Uni Hamburg: Impfbereitschaft steigt europaweit

    Impfbereitschaft und Vertrauen in die Corona-Impfstoffe seit November 2020 angestiegen. Auch Corona-Regeln werden wieder stärker befolgt
  • DESY: Hamburg fördert 3D-Röntgenmikroskop mit knapp 3 Millionen Euro

    Röntgenmikroskop für Nanoforschung – Petra IV. soll zum wissenschaftlichen Aushängeschild der Science City Hamburg Bahrenfeld werden
  • Gentherapie: 9 Millionen Euro für Biotech-Startup GeneQuine

    Series-A-Finanzierungsrunde, Wandeldarlehen und Fördermittel gesichert. GeneQuine will damit die Entwicklung eines Medikaments zur Behandlung von Arthrose vorantreiben
  • Corona-Krise: Hamburg fördert Hochschulprojekte mit 600.000 Euro

    Hochschulübergreifendes Netzwerk „Close the Gap“ für Wissenschaftlerinnen und Hilfsangebote für Erstsemester stärken Wissenschaftsstandort weiter
  • Fabrik der Zukunft: Förderung für FabCity Hamburg

    Open Labs und neue digitale Fertigung sollen eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft fördern. Unterstützung durch Helmut-Schmidt-Universität und die Stadt